Die Abschaffung des Bargelds und Einschränkungen beim Bezahlen mit Bargeld stehen in Europa seit längerem auf gewissen Agenden. Verhinderung von Terrorfinanzierung lautet das Totschlagargument. Glücklicherweise ist das physische Zahlungsmittel seit den Zeiten des alten Rom tief verankert im Selbstverständnis unserer Gesellschaft. Auch heute wollen der Bürger und die Bürgerin keine Beschränkung ihrer finanziellen Verfügungsgewalt durch den Staat und seine Notebanken. Damit besteht Hoffnung, dass es nicht so schnell aus unseren Taschen verschwinden wird.