Daniel Heller.

Auswirkung der 1:12 – Initiative auf Kanton und Gemeinden

Die Auswirkungen der verantwortungslosen 1:12 – Initiative auf die Finanzen von Kanton und Gemeinden wären erheblich. Kanton und Gemeinden im Kanton Aargau müssten bei einer Annahme jährlich mit Mindereinnahmen von bis zu 32 Millionen Franken rechnen. Bezahlen müsste diese Ausfälle vor allem der Mittelstand mit höheren Steuern.

 

Inside 12. November 2013

Beginn Vernehmlassung Entlastungsmassnahmen 2015 – 2017

Die FDP unterstützt die Leistungsanalyse. Der Kanton lebt seit längerem massiv über seine Verhältnisse. Das Ausgabenwachstum liegt deutlich über dem Wirtschaftswachstum, der Stellzuwachs ist horrend (mit plus 830 Stellen zwischen 2008/12). Die Staatsquote wurde auf unverantwortliche Art und Weise erhöht – um fast einen Prozentpunkt. Es darf nicht sein, dass der Aargau wieder neue Schulden macht.

Inside 12. November 2013

Wenn die «Energiewende» in die Sackgasse führt…

In den nächsten Wochen dürfte sich der Nebel rund um verschiedene Energie-Initiativen der Linken und um die umstrittene Energiestrategie des Bundes lichten. Die Räte haben einen Gegenvorschlag zur Cleantech-Initiative verabschiedet und wollen im Rahmen der «Energiewende» einen Ausbau der Ökostrom-Subventionen auf eine Stromkunden-Abgabe von 1,5 Rappen pro Kilowattstunde. Die Förderung von Wind- und Solarstrom – so die irrige Auffassung – sei ein Schlüssel zum erfolgreichen Umbau unserer Energieversorgung.

Im Brennpunkt 4/2013

Dreht in der Schweiz der Wind gegen Wirtschaft und Wohlstand?

«Nichts ist schwerer zu ertragen als eine Reihe von guten Tagen» – so einst Goethe. Bezüge von Spitzenmanagern in noch nie da gewesener Höhe haben auch in der Schweiz Zweifel an der Gerechtigkeit der marktwirtschaftlichen Ordnung geweckt. Mit der Abzocker-Initiative wurden erste Pfeiler unseres liberalen Erfolgsmodells bereits angesägt.

Im Brennpunkt 2/2013