Daniel Heller.

Wenn die «Energiewende» in die Sackgasse führt …

Im Zeichen der «Energiewende » will neben Merkel auch der Bundesrat aus der Kernenergie aussteigen. Die Bundespolitik schlägt neben viel Regulierung vor allem eine Erhöhung der Ökostrom-Subventionen auf eine Stromkunden-Abgabe von 1,5 Rappen pro Kilowattstunde vor. Die Förderung von Wind- und Solarstrom – so die irrige Auffassung – sei ein Schlüssel zum erfolgreichen Umbau unserer Energieversorgung.

Energie AGV NR. 6

Heller wird Spital-Präsident in Baden

Mit der Übernahme des Verwaltungsratspräsidiums tritt Daniel Heller als Grossrat zurück.

AZ, 7. Juni 2014

Fehlentwicklungen in Deutschland zeigen: wir müssen jetzt handeln!

Ein Blick nach Deutschland verrät: im Rahmen der Energiewende sind gravierende Fehlentwicklungen im Gang, die die Wasserkraft arg bedrängen und somit die Versorgungssicherheit gefähr-den. Dieses Warnsignal sollten wir in der Schweiz und speziell auch im Wasserkanton Aargau ernst nehmen, denn mit dem KEV-System riskieren wir eine ähnliche Entwicklung.

Inside 12. November 2013

Bei der WEA fehlt die Stringenz

Für den VSWW stimmt die Marschrichtung bei der Armeereform (WEA) insgesamt; er verlangt aber deutliche Korrekturen im Detail und fordert stringentere Konzepte bei Einsatz und Doktrin.

Im Brennpunkt 5/13

Auswirkung der 1:12 – Initiative auf Kanton und Gemeinden

Die Auswirkungen der verantwortungslosen 1:12 – Initiative auf die Finanzen von Kanton und Gemeinden wären erheblich. Kanton und Gemeinden im Kanton Aargau müssten bei einer Annahme jährlich mit Mindereinnahmen von bis zu 32 Millionen Franken rechnen. Bezahlen müsste diese Ausfälle vor allem der Mittelstand mit höheren Steuern.

 

Inside 12. November 2013

Beginn Vernehmlassung Entlastungsmassnahmen 2015 – 2017

Die FDP unterstützt die Leistungsanalyse. Der Kanton lebt seit längerem massiv über seine Verhältnisse. Das Ausgabenwachstum liegt deutlich über dem Wirtschaftswachstum, der Stellzuwachs ist horrend (mit plus 830 Stellen zwischen 2008/12). Die Staatsquote wurde auf unverantwortliche Art und Weise erhöht – um fast einen Prozentpunkt. Es darf nicht sein, dass der Aargau wieder neue Schulden macht.

Inside 12. November 2013